Teil 3 – Kirchenkreis

Teil 3 der Kirchenverfassung enthält wie bisher die Grundbestimmungen über die Stellung des Kirchenkreises im Verfassungsaufbau der Landeskirche und über seine innere Organisation. Die Systematik der Bestimmungen folgt dem gleichen Muster wie Teil 2 mit seinen Bestimmungen über die Kirchengemeinde (vgl. die Erläuterungen zu Beginn von Teil 2).

Artikel 29 | Auftrag des Kirchenkreises

(1) Der Kirchenkreis ist die Gemeinschaft der Kirchengemeinden und ihrer Verbände in seinem Bereich und der zu ihm gehörenden Einrichtungen. Er nimmt den Auftrag der Kirche in seinem Bereich in eigener Verantwortung wahr. (2) Der Kirchenkreis fördert und unterstützt...
Artikel lesen

Artikel 30 | Kirchenkreisverbände

(1) Zur dauernden gemeinsamen Wahrnehmung von Aufgaben der beteiligten Kirchenkreise kann das Landeskirchenamt auf Antrag oder nach Anhörung einen Kirchenkreisverband bilden. (2) Der Kirchenkreisverband wird durch einen Verbandsvorstand geleitet, dem mehr als zur...
Artikel lesen

Artikel 31 | Errichtung und Aufhebung

(1) Das Landeskirchenamt kann auf Antrag oder nach Anhörung der betroffenen Kirchengemeinden und Kirchenkreise neue Kirchenkreise bilden und bestehende aufheben, zusammenlegen oder anders begrenzen. (2) Im Rahmen des geltenden Rechts können in einem Kirchenkreis...
Artikel lesen

Artikel 32 | Organe des Kirchenkreises

Die Kirchenkreissynode, der Kirchenkreisvorstand und die Superintendentin oder der Superintendent leiten den Kirchenkreis in arbeitsteiliger Gemeinschaft und gegenseitiger Verantwortung. Sie tragen gemeinsam Verantwortung dafür, dass Zeugnis und Dienst im Kirchenkreis...
Artikel lesen

Artikel 33 | Aufgaben der Kirchenkreissynode

(1) Die Kirchenkreissynode verkörpert Einheit und Vielfalt des kirchlichen und gemeindlichen Lebens im Kirchenkreis. Sie ist zur gemeinsamen Willensbildung im Kirchenkreis berufen. (2) Die Kirchenkreissynode berät über Angelegenheiten des kirchlichen und öffentlichen...
Artikel lesen

Artikel 34 | Mitglieder der Kirchenkreissynode

(1) Der Kirchenkreissynode gehören an: 1. Mitglieder, die von den Kirchengemeinden gewählt werden, 2. Mitglieder, die vom Kirchenkreisvorstand berufen werden, darunter mindestens zwei Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Berufung das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet...
Artikel lesen

Artikel 35 | Aufgaben des Kirchenkreisvorstandes

(1) Der Kirchenkreisvorstand führt die laufenden Geschäfte des Kirchenkreises und vertritt ihn im Rechtsverkehr. Er führt die Beschlüsse der Kirchenkreis-synode aus und ist ihr gegenüber berichtspflichtig. (2) Durch Kirchengesetz kann vorgesehen werden, dass der...
Artikel lesen

Artikel 36 | Mitglieder des Kirchenkreisvorstandes

(1) Der Kirchenkreisvorstand besteht aus der Superintendentin oder dem Superintendenten und der erforderlichen Zahl von ordinierten und nichtordinierten Mitgliedern, die von der Kirchenkreissynode gewählt werden. (2) Die Zahl der nichtordinierten Mitglieder des...
Artikel lesen

Artikel 37 | Aufgaben der Superintendentin oder des Superintendenten

(1) Die Superintendentin oder der Superintendent nimmt eigenständige Leitungsaufgaben im Kirchenkreis wahr und sorgt für eine theologisch verantwortete Leitung des Kirchenkreises. Als vorsitzendes Mitglied des Kirchenkreisvorstandes trägt sie oder er gleichzeitig...
Artikel lesen

Artikel 38 | Wahl und Stelle der Superintendentin oder des Superintendenten

(1) Die Superintendentin oder der Superintendent wird durch die Kirchenkreissynode auf zehn Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung gewählt. (2) Das Amt der Superintendentin oder des Superintendenten ist mit einer Pfarrstelle im Kirchenkreis verbunden....
Artikel lesen

Artikel 39 | Errichtung und Aufgaben

(1) Das Landeskirchenamt errichtet auf Antrag oder nach Anhörung für einen Kirchenkreis oder für mehrere Kirchenkreise gemeinsam ein Kirchenamt. Träger des Kirchenamtes ist ein Kirchenkreis oder ein Kirchenkreisverband. (2) Das Kirchenamt hat insbesondere folgende...
Artikel lesen

Artikel 40 | Gesetzliche Regelungen

Das Nähere über die Aufgaben des Kirchenkreises, seiner Errichtung, seine Ordnung und Verwaltung sowie die Wahl und die Arbeitsweise seiner Organe wird durch die Kirchenkreisordnung und andere Kirchengesetze geregelt. Erläuterungen zu Artikel 40 Artikel 40...
Artikel lesen