(1) Nach Ablauf jedes Haushaltszeitraumes haben die kirchlichen Körperschaften einen Jahresabschluss aufzustellen.

(2) Die Rechnungslegung der kirchlichen Körperschaften unterliegt einer Rechnungsprüfung. Sie ist allein dem Gesetz unterworfen und unabhängig gegenüber den zu prüfenden Körperschaften.

Bisheriger Artikel

keiner (neu)

Ihre Kommentare

lesen & schreiben

Erläuterungen zu Artikel 83

Artikel 83 regelt die wichtigsten Grundsätze der Rechnungslegung und Rechnungsprüfung, vor allem deren Unabhängigkeit gegenüber den zu prüfenden Körperschaften. Diese kann sowohl durch ein völlig selbständiges Rechnungsprüfungsamt, das auch für die Prüfung der Landeskirche selbst zuständig ist, als auch durch ein Rechnungsprüfungsamt  verwirklicht werden, das dem Landeskirchenamt angegliedert ist, aber nur die kirchlichen Körperschaften prüft und die Prüfung der Landeskirche selbst einer anderen Stelle (zurzeit dem Oberrechnungsamt der EKD) überlässt.

 


Sie können diesen Artikel hier kommentieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*