(1) Die Landesbischöfin oder der Landesbischof und die Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe kommen regelmäßig als Bischofsrat zusammen und beraten über alle Fragen, die das kirchliche Leben betreffen. Den Vorsitz führt die Landesbischöfin oder der Landesbischof.

(2) Der Bischofsrat ist an Beschlüssen nach Artikel 70 Absatz 1 beteiligt. Er wirkt bei der Besetzung von Pfarrstellen durch Ernennung und bei der Berufung von Pastorinnen und Pastoren mit besonderem Auftrag beratend mit.

Bisheriger Artikel

Artikel 72 & 73

Ihre Kommentare

lesen & schreiben

Erläuterungen zu Artikel 57

Sollen die Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe nicht jede oder jeder für sich Organstatus erhalten, bedarf es weiterhin der Abstimmung und Entscheidung im Bischofsrat als kirchenleitendem Organ.

 

 

Absatz 1
Die Möglichkeit, die Aussagen zum Bischofsrat in Artikel 57 bereits in Artikel 55 zu integrieren, hat der Verfassungsausschuss erwogen, dann aber deshalb nicht aufgegriffen, weil sich dadurch nur eine redaktionelle Änderung ergeben hätte. Absatz 1 entspricht dem jetzigen Artikel 72. Sprachlich sind nur wenige Anpassungen vorgenommen worden, die den Inhalt nicht ändern.

Absatz 2
Absatz 2 Satz 1 entspricht dem derzeitigen Artikel 73 Absatz 1 Satz 1. Die Aufzählung in Artikel 73 Buchstaben a) bis d) wurde gekürzt auf die Mitwirkung bei der Besetzung von Pfarrstellen durch Ernennung und die Beratung bei der Berufung von Pastorinnen und Pastoren mit besonderem Auftrag. Diese Kürzung entspricht der geltenden Rechtslage und Praxis. Die Mitwirkung bei Dienstanweisungen für Superintendentinnen und Superintendenten in Artikel 73 Absatz 2 ist nunmehr in Artikel 55 Absatz 4 Nummer 5 geregelt.


Sie können diesen Artikel hier kommentieren.

1 Kommentar

  1. Warum müssen die Bischofskonferenz oder alternativ jede/r einzelne Regionalbischöfin oder Regionalbischof Organstatus haben? – Das müsste bitte, wenn es überzeugen soll, im Kommentar deutlicher erläutert werden.

    Mir scheint es derzeit so:
    Der Bischofsrat hat beratende Funktion und die Beteiligung an der Beschlussfassung an Agenden etc (Art 70) könnte auch über die Beratung des Landesbischofs erfolgen. Warum der Bischofsrat dafür einen Organstatus braucht, erschließt sich mir nicht.
    M.E. könnte der Art. 57 ohne Schaden in den Art. 55 integriert werden.
    Der Bischofsrat hätte dann in etwa die gleiche Funktion wie eine Ephorenkonferenz oder der Ephorenkonvent (die ja – berechtigterweise – auch beide keinen Organstatus haben).

    Antworten

Antworten auf O.F. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*