Die Landesbischöfin oder der Landesbischof, die Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe sowie die Mitglieder und die Bevollmächtigten des Landeskirchenamtes nehmen mit Rederecht an den Verhandlungen der Landessynode teil.

Bisherige Artikel

Artikel 87

Ihre Kommentare

lesen & schreiben

Erläuterungen zu Artikel 47

Die bisherige Praxis der Teilnahme der Mitglieder der anderen kirchenleitenden Organe ist präziser beschrieben worden. Die Wahrnehmung ihres Rederechts in der Plenardebatte der Landessynode erfolgt wie bei den Mitgliedern der Landessynode nach der Festlegung des Präsidiums der Synode. Damit wird deren bisher in Artikel 87 normiertes Vorrecht der Intervention nach jedem Redner bzw. jeder Rednerin abgeschafft, weil es in nicht mehr zeitgemäßer Weise die Rechte der Mitglieder der Landessynode einschränkt.


Sie können diesen Artikel hier kommentieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*